Zum Hauptinhalt springen

«Nur auf bessere Zeiten warten bringt nichts»

Den Bergbahnen geht es weder schlecht noch supergut. Klagen helfe nicht, findet Markus Hostettler, Präsident des Regionalverbandes Berner Bergbahnen. Die Betreiber müssten sich den Gegebenheiten stellen und Lösungen suchen.

Die Gondelbahn Grindelwald–First?mit Wetterhorn und Schreckhorn (rechts).
Die Gondelbahn Grindelwald–First?mit Wetterhorn und Schreckhorn (rechts).
zvg

Wie sieht die Bilanz Ihres ersten Präsidialjahres bezüglich Freude und Frust aus?Markus Hostettler:Erfreulich sind die guten Kontakte, der offene Gedankenaustausch und die Hilfsbereitschaft in der Branche.

Und Frust?Als Frust würde ich es nicht bezeichnen, aber natürlich ist die momentane Marktsituation nicht gerade erfreulich.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.