Zum Hauptinhalt springen

Nach ungesichertem Tandemflug: Pilot verliert Fluglizenz

Letzten Herbst hatte ein Hängegleiter-Pilot in Interlaken vergessen, seinen Passagier anzugurten. Nun wird ihm temporär seine Lizenz entzogen.

Ein Video auf Youtube zeigt einen US-Touristen, der ohne Sicherung am Deltasegler von Beatenberg nach Interlaken fliegt. (Video: Youtube/Gursk3)

Beinahe hätte ein Tourist aus dem US-Bundesstaat Florida vor fünf Monaten bei einem Tandem-Deltaflug sein Leben verloren. Dies, nachdem der verantwortliche Deltapilot vor dem Start im Amisbühl (Beatenberg) vergessen hatte, ihn am Fluggerät einzuhängen. Über zwei Minuten lang hing der Passagier damals ungesichert am Delta (wir haben berichtet).

Jetzt muss der fehlbare Pilot seine Fluglizenz für die Dauer von zwei Monaten abgeben. «Dem Piloten ist ein schwerer Fehler unterlaufen, und dieser wird mit dem temporären Entzug sanktioniert», sagte Christian Schubert gegenüber «Blick» online. Diese Massnahme wurde im Rahmen eines Administrativverfahrens ausgesprochen.

Der Mediensprecher des Bundesamtes für Zivilluftfahrt weiter: «Die Lizenz ganz einzuziehen, ist nicht nötig; die Eignung des Piloten ist nach unseren Abklärungen nicht infrage gestellt.»

«Hätte mich überrascht»

Auch Christian Boppart, Präsident des Schweizerischen Hängegleiter-Verbands, sieht keinen Grund für eine härtere Strafe. «Ein lebenslanger Entzug der Lizenz hätte mich persönlich überrascht.» Bereits Anfang Jahr musste der Deltapilot für sein fahrlässiges Verhalten eine Busse von 800 Franken bezahlen. Mit dem temporären Lizenzentzug ist das Administrativverfahren somit abgeschlossen. Hingegen läuft zurzeit bei der Bundesanwaltschaft noch ein Strafverfahren gegen den Deltapiloten.

Der Pilot selber liess sich Ende November in dieser Zeitung zum Vorfall wie folgt zitieren: «Das ist mir furchtbar peinlich und tut mir unendlich leid!» Erklären könne er den Fehler nicht. Sein aus Florida stammender Passagier hatte beim Zwischenfall Mitte Oktober unglaublich viel Glück im Unglück, indem er sich bei der unsanften Landung auf einer Graswiese in Unterseen lediglich das Handgelenk brach und eine Bizeps-Sehne riss. (bpm)

SDA/chh

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch