Mit neuen Schläuchen gegen Hochwasser

Interlaken

Die Mobiliar hat der Bödelifeuerwehr einen Hochwasserschutz-Container geschenkt. Im Ernstfall ist die Feuerwehr damit rasch einsatzbereit.

480-Meter-Schlauch gegen Hochwasser: Angehörige der Bödelifeuerwehr rollen neben dem Hochwasserschutz-Container der Mobiliar-Versicherung einen Schlauch auf.

480-Meter-Schlauch gegen Hochwasser: Angehörige der Bödelifeuerwehr rollen neben dem Hochwasserschutz-Container der Mobiliar-Versicherung einen Schlauch auf.

(Bild: Monika Hartig)

«Mit dem Container von der Mobiliar ist unser mobiler Hochwasserschutz noch schneller und schlagkräftiger einsatzbereit für die ganze Region», sagte Feuerwehrkommandant Thomas Dummermuth bei einer Übung mit dem neuen Gerät. Etwa sechs Feuerwehrleute der Bödelifeuerwehr probten beim Strandbad Bönigen den Ernstfall an der Lütschine mit dem neuen mobilen Deichsystem – einem willkommenen Geschenk der Mobiliar.

Mit seinen bis zu 480 Meter langen modularen Schutzdämmen soll das System, das in den letzten Jahren entwickelt wurde, robuster sein als der sonst gebräuchliche Beaver. «Dieser Schlauch geht weniger schnell kaputt und darf auch von Wasser überströmt werden», informierte Luzius Thomi, Leiter Geoanalyse und Naturrisiken bei der Versicherungsgesellschaft Mobiliar.

Im Rahmen seiner Präventionsmassnahmen hat das Unternehmen schweizweit fünf der etwa 320000 Franken teuren Container in besonders exponierten Regionen wie etwa Sion, Locarno oder Zofingen aufgestellt. Wie Feuerwehrkommandant Dummermuth informierte, steht Interlakens mobiler Container derzeit noch im Werkhof des Tiefbauamts und soll später im Magazin der Bödelifeuerwehr für den Schadenfall bereitstehen.

Prävention gegen Risiken

Seit den Unwettern 2005 mit ihren katastrophalen Auswirkungen hat sich die Mobiliar als Genossenschaft verstärkt im Bereich Naturrisiken engagiert. Das Mobiliar-Lab für Naturrisiken an der Universität Bern hat im Rahmen seiner Forschungstätigkeit die Hochwasser-Hotspots der Schweiz identifiziert. Die interaktive Karte zeigt nebst der Gefährdung durch Hochwasser auch das konkrete Schadenpotenzial.

Die interaktive Gefährdungskarte ist unter folgendem Link zu finden:

www.schadenpotenzial.ch

Berner Oberländer

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...