Zum Hauptinhalt springen

Kurzfristige Finanzspritze rettet die Weltcuprennen

Am 11. und 12. Januar gehen die 64. Internationalen Skitage über die Chuenisbärgli-Bühne. Zur Sicherung des Klassikers mussten die klammen Veranstalter zuerst 350'000 Franken auftreiben, wie Geschäftsführer Christian Haueter im Gespräch verrät.

Schnee und Spiele: Christian Haueter (36), Geschäftsführer der Ski-Weltcup Adelboden AG, vor dem legendären Weltcuphang am Chuenisbärgli.
Schnee und Spiele: Christian Haueter (36), Geschäftsführer der Ski-Weltcup Adelboden AG, vor dem legendären Weltcuphang am Chuenisbärgli.
Jürg Spielmann

Mit Verlaub: Sie sind ein harter Hund.

Inwiefern?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.