Zum Hauptinhalt springen

Im Labyrinth der Liebe

Alles dreht sich um Liebe und Leidenschaft: Derzeit proben die Abschlussklassen im Fach Bildnerisches Gestalten des Gymnasiums Interlaken für das Stationentheaterprojekt «Cosi fan tutti» – ein Gemeinschaftswerk.

Theaterregisseur Matthias Rüttimann (auf der Treppe) verschafft sich in der Cafeteria des Gymnasiums Aufmerksamkeit mit einem Gong und gibt den Schülerinnen und Schülern Regieanweisungen.
Theaterregisseur Matthias Rüttimann (auf der Treppe) verschafft sich in der Cafeteria des Gymnasiums Aufmerksamkeit mit einem Gong und gibt den Schülerinnen und Schülern Regieanweisungen.
Monika Hartig

«Geht so lange umher, bis der Gong ertönt, dann: Freeze!» ruft Theaterregisseur Matthias Rüttimann den Schülerinen und Schülern zu. Beim Klang des Gongs erstarren die Jugendlichen zu Statuen, dann löst die Fanfare einer Posaune die Position wieder auf. Paarweise beginnen die Mädchen und Jungen mit Liebesdialogen wie etwa «Für immer und ewig!», «Du bist mein ein und alles!» oder «Wenn du lächelst, brennt die Welt!».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.