Zum Hauptinhalt springen

Im Kampf gegen den Borkenkäfer und tiefe Preise

Die Waldbesitzer im Oberland-Ost stellten sich 2015 bisher mit Erfolg den Herausforderungen durch Borkenkäfer und tiefe Holzpreise. Beide Themen bleiben aber auf der Agenda, wie an der Herbstversammlung zu erfahren war.

Winteridylle: Die Waldbesitzer besuchten auf ihrer Exkursion auch den neuen Rastplatz mit dem Blockhaus, das die Bäuertgemeinde Gadmen beim Schwarzenbrunnen an der alten Sustenstrasse gebaut hat.
Winteridylle: Die Waldbesitzer besuchten auf ihrer Exkursion auch den neuen Rastplatz mit dem Blockhaus, das die Bäuertgemeinde Gadmen beim Schwarzenbrunnen an der alten Sustenstrasse gebaut hat.
Sibylle Hunziker

Wegen der Trockenheit, die den Borkenkäfern ideale Bedingungen boten, hatte die Waldabteilung Alpen im Spätsommer die Waldbesitzer zur Hilfe bei der Borkenkäferüberwachung aufgerufen.

Der Aufruf wirkte, wie Andreas Lötscher von der Waldabteilung an der Herbstversammlung der Waldbesitzer Interlaken Oberhasli (WIO) vom Freitag im Hotel Alpenrose in Obermaad berichtete:

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.