Zum Hauptinhalt springen

Harderbahn fährt Richtung Jungfrau

Ein Topgeschäftsjahr 2015 und doch einige unzufriedene Aktionäre an der Generalversammlung der Harderbahn AG: Sie wollen nicht in die Jungfraubahn Holding AG integriert werden.

Einblick in einen Wagen der Harderbahn mit Panoramadach und Blick auf die Berge und den Brienzersee.
Einblick in einen Wagen der Harderbahn mit Panoramadach und Blick auf die Berge und den Brienzersee.
zvg

Ein karger Konferenzraum im Gewerbezoneneubau des Zen­trums Seeburg. Keine grandiose Aussicht, kein gemütliches Zusammensein im Berggasthaus. Die Generalversammlung der Harderbahn AG war nüchtern. Nur 24 Aktionäre waren da, und die Mehrheitsverhältnisse waren klar.

Die Jungfraubahn Holding AG hat den Harderbahn-Aktionären Anfang Jahr ein Kauf- und Umtauschangebot (eine JB-Aktie gegen vier Harder-Aktien) gemacht. 88,04 Prozent des Harderbahn-Kapitals befinden sich aktuell in JB-Besitz.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.