Zum Hauptinhalt springen

«Habemus Flugplatz!»

Am Samstag wurde die sanierte Piste des Flugplatzes Zweisimmen feierlich eröffnet. Die ­Kosten belaufen sich auf eine halbe Million Franken.

Die Flugpiste in Zweisimmen wurde saniert.
Die Flugpiste in Zweisimmen wurde saniert.
Kerem S. Maurer

Der Flugplatz in Zweisimmen stammt wie die anderen beiden Militärflugplätze in der Region, St. Stephan und Saanen, aus den 1940er-Jahren. «Meine Piste ist in die Jahre gekommen», sagte der Präsident der Flugplatzgenossenschaft Zweisimmen, Niklaus Müller. Und erklärte, das Bundesamt für Zivilluftfahrt habe eine Sanierung der mittlerweile holperig gewordenen Piste verlangt.

Die Piste wurde während rund zweier Wochen im vergangenen Mai auf einer Länge von 650 Metern und einer Breite von 18 Metern neu asphaltiert und neu bemalt. Die Kosten dafür belaufen sich laut Müller auf eine runde halbe Million Franken; sie werden von der Flugplatzgenossenschaft, von Vereinen und Flugplatznutzern sowie der Gemeinde Zweisimmen und Drittkapital einer Bank getragen.

70'000 Franken von Gemeinde

Für Ernst Hodel, Gemeinderatspräsident von Zweisimmen, gibt es mehrere Gründe, den Flugplatz in Zweisimmen – und auch die beiden anderen – zu unterstützen. «Alle drei Flugplätze der Region haben heute und in Zukunft eine wichtige Rolle und sind wirtschaftlich von Bedeutung», so Hodel.

Die Unterstützung der Gemeinde in Höhe von 70'000 Franken sei zum einen vor dem Hintergrund der wirtschaftlichen Bedeutung der Segelfluglager zu sehen, ferner als Unterstützung einer Freizeitbeschäftigung analog zu einem Tennisplatz, einem Pumptrack oder einem Schwimmbad. Als weiteren Grund nannte er die Synergien von Gemeinde und Flugpiste, wenn es um die Schneeräumung im Winter geht. In diesem Sinne zeigte sich Hodel erfreut über die gelungene Sanierung des Flugplatzes und sagte «habemus Flugplatz» – wir haben einen Flugplatz.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch