Zum Hauptinhalt springen

Frutiger Schulhaus kostet mehr als geplant

Nachspiel um die Erweiterung des Schulhauses Kanderbrück in Frutigen: Weil der Bau 170'000 Franken teurer war als budgetiert, muss das Stimmvolk einen Nachkredit bewilligen.

Verzögerungen während der Bauphase liessen die Kosten steigen (Archivbild: Hans Rudolf Schneider)
Verzögerungen während der Bauphase liessen die Kosten steigen (Archivbild: Hans Rudolf Schneider)

Die Erweiterung des Schulhauses Kanderbrück in Frutigen kostet rund 170'000 Franken mehr als geplant. Weil die Kostenüberschreitung über 10 Prozent des ursprünglichen Betrags liegt, muss der Nachkredit nun vor die Urne. Die Abstimmung findet am 26. November statt.

Hauptgründe für die Mehrkosten sind unter anderem ein knapper Kredit, eine langwierige Bauphase, schlechte Bausubstanz und eine ungünstige Wettersituation, wie die Einwohnergemeinde am Montag mitteilte.

Zudem sei der Baubeginn wegen Widerstand in der Bevölkerung verzögert worden. Zwei Bürger hatten ihre Beschwerde gegen das 1,4 Millionen Franken teure Projekt bis vors Bundesgericht gezogen. Dieses hatte die Beschwerde 2014 abgewiesen.

SDA/mb

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch