Zum Hauptinhalt springen

Feiern, dann geht die Arbeit weiter

Samuel Günter, Redaktor Berner Oberländer, zum Nutzen der neuen Männlichenbahn für die Region – und warum neue Herausforderungen nicht lange auf sich warten lassen.

Trotz des Sturms: Am Freitag wurde in Grindelwald die neue Männlichenbahn eröffnet.
Trotz des Sturms: Am Freitag wurde in Grindelwald die neue Männlichenbahn eröffnet.
Steve Wenger
Auch ganz neu ist die Bahnstation Grindelwald Terminal.
Auch ganz neu ist die Bahnstation Grindelwald Terminal.
Steve Wenger
Die alte Bahn wurde 1978 eröffnet. Sie musste nach fast 40 Betriebsjahren ersetzt werden.
Die alte Bahn wurde 1978 eröffnet. Sie musste nach fast 40 Betriebsjahren ersetzt werden.
Anne-Marie Günter.
1 / 14

Die Freude ist gross bei den Verantwortlichen. Zu Recht. Die neue Männlichenbahn fährt, und auch die neue Haltestelle Grindelwald-Terminal der BOB ist in Betrieb. Das brauchte viel Herzblut und Einsatz und kostete noch mehr Zeit, Kraft und natürlich Geld.

Die Region wird im kriselnden Wintertourismus gestärkt. Der Markt schrumpft, der Gast wird anspruchsvoller, und die Konkurrenz schläft nicht. Die Zeitersparnis und der zusätzliche Komfort auf dem Weg von der Wohnung zur Piste, die die V-Bahn bietet, fallen da doppelt ins Gewicht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.