Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Es ist für ein Skifest angerichtet

Ganz nach vorne reichte es ihm dann doch nicht, doch der Schweizer Daniele Sette war ein gefragter Interviewpartner, holte der 27-Jährige doch in Adelboden seine ersten Weltcup-Punkte: «Dass mir das vor dem Heimpublikum vor dieser einmaligen Kulisse gelungen ist, ist einfach unglaublich», sagt der Engadiner, der sich 12 Jahre lang im Ski-Zirkus auf eigene Faust durchgeschlagen hat.
Mirko Aubert, Marketingchef beim FC Thun (links), und Daniel Eschmann, Geschäftsleiter bei Hauenstein Immobilien, geniessen nach dem Rennen die Atmosphäre und Geselligkeit im Festzelt. «Die Adelbodner sind hervorragende Gastgeber», sagt Daniel Eschmann, der bereits zum zehnten Mal hier zu Gast ist.
Das Gedränge bei den Eingängen zum Weltcupdorf ist gross, das schöne Wetter lock viel Publikum An den Weltcup-Klassiker.
1 / 22