Zum Hauptinhalt springen

Die Suche nach dem 13-Jährigen dauert an

Die Suche nach dem vermissten 13-Jährigen wird fortgesetzt. Die Kantonspolizei setzt Spezialisten ein und hofft weiter auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Noch immer wird in Meiringen der 13-jährige Junge vermisst. «Leider ist die Vermisstenmeldung weiterhin gültig», bestätigt Nicolas Kessler, Mediensprecher der Kantonspolizei Bern, auf Anfrage. Neben Spürhunden würden auch Gebirgsspezialisten eingesetzt.

«Aus der Bevölkerung sind einige Hinweise eingegangen, denen wir nachgehen», sagt Kessler. «Leider bisher erfolglos.» Die Polizei bittet die Bevölkerung weiter um Mithilfe. Hinweise an 033 227'61'11.

Der Junge wurde letztmals am vergangenen Freitag gegen 13.30 Uhr an der Hohfluhstrasse in Meiringen gesehen. Die Polizei beschreibt ihn als 156 Zentimeter gross, von normaler Statur, und er habe blonde Haare. «Zum Zeitpunkt seines Verschwindens war er mit Bluejeans, einem schwarzen T-Shirt mit weissem Aufdruck sowie hellblauen Schuhen (Crocs) bekleidet», heisst es im Zeugenaufruf. Er spreche Schweizerdeutsch.

Die Kantonspolizei Bern sucht Zeugen. Wer Angaben über den Verbleib des Vermissten machen kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 033 2276111 zu melden.

(BO)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch