Zum Hauptinhalt springen

Der Ortsbus ist eine Knacknuss

Postauto-Kunden aus dem Spiezwiler monieren schlechte Anschlüsse und überfüllte Pendlerkurse. Ände­rungen stehen auch mit dem Aus des Ortsbusses nach Faulensee ins Haus.

Reger Betrieb an der Haltestelle Schulhaus Spiezwiler. Die Bäuertvertreter wünschen sich ein besseres Angebot.
Reger Betrieb an der Haltestelle Schulhaus Spiezwiler. Die Bäuertvertreter wünschen sich ein besseres Angebot.
Markus Hubacher

Lange haben die Leute die Faust im Sack gemacht. Das sagt Heidi Zurbuchen. «Nun hat die Streichung des 11.36er-Kurses vom Bahnhof in den Spiezwiler das Fass zum Überlaufen gebracht. Ich bin, und mit mir viele aus Spiezwiler, wütend.»

Die Seniorin aus der Spiezer Bäuert kritisiert die Busverbindung vom und nach dem Bahnhof Spiez als schlecht auf die Bahnanschlüsse abgestimmt. «Besonders tagsüber ist das ein Problem.» Früher, als noch die Aska (Autoverkehr Spiez-Krattigen-Aeschi AG) verkehrt habe, sei es ideal gewesen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.