Zum Hauptinhalt springen

Der Berner Marsch in der Sportarena

13-mal ein klingender Marsch und einmal Marching Drummers rund ums Eisfeld: Am Musiktag des Kreises 4 zeigten die 13 teilnehmenden Gesellschaften ihr gemeinsames Programm wetterbedingt in der Freizeit- und Sportarena.

Die Musikgesellschaft Reutigen stellt in der Sportarena ihr Können in Sachen Marschmusik unter Beweis.
Die Musikgesellschaft Reutigen stellt in der Sportarena ihr Können in Sachen Marschmusik unter Beweis.
Markus Hubacher

«Ich komme nicht, um Euch den Marsch zu blasen», sagte Beatrice Simon, die designierte Berner Regierungspräsidentin in ihrer Ansprache am Kreismusiktag in Adelboden. Sie erlebte den Tag mit und sprach unter grossen Berner Fahnen in der Eishalle der Sport- und Freizeitarena.

An den Kreismusiktag kam sie wegen persönlichen Beziehungen, weil sie die Region gern hat und ganz einfach auch, weil sie angefragt worden ist. Sie sprach von Lebensfreude, vom Brauchtum, von Kameradschaft und vom Üben, bis man den richtigen Ton drücken kann. Musik sorge für emotionale Momente, die Nationalhymnen vor den Fussballspielen als Beispiel, und helfe manchmal auch, wenn man mit Worten nicht mehr weiterwisse.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.