Zum Hauptinhalt springen

Der alpine Elitenachwuchs macht halt im Saanenland

Am 22. und 23. Januar finden die U-21-Junioren-Schweizer-Meisterschaften im Slalom und ein FIS-Slalom statt.

Am Start am «Heimspiel»: Patrick von Siebenthal.
Am Start am «Heimspiel»: Patrick von Siebenthal.
Archiv/Daniel Teuscher

Der alpine Elitenachwuchs macht halt im Saanenland. Am Mittwoch, 22., und Donnerstag, 23. Januar, wird an den Huble Saanen (Racing Center) zu den U-21-Junioren-Schweizer-Meisterschaften im Slalom und einem FIS-Slalom gestartet. Für die Organisation der beiden Rennen sind die Skiclubs Lauenen, Turbach-Bissen und Schönried gemeinsam zuständig.

Der zweite Slalom der beiden Renntage wird als U-21-Junioren-Schweizer-Meisterschaft gewertet. Seit mehreren Jahren finden im Saanenland regelmässig nationale Meisterschaften im Juniorenbereich statt.

Der Weg vom Nachwuchstalent zum Weltcupprofi führt über gute Resultate in FIS- und Europacuprennen. So werden auch in diesem Jahr im Saanenland wieder weit über hundert Nachwuchsathleten aus dem In- und Ausland auf Punktejagd gehen. Ein Blick auf die letztjährigen Rennen in Schönried zeigt, dass gleich mehreren Athleten in den letzten Jahren der Sprung an die Weltspitze gelang. Ramon Zenhäusern, Daniel Yule und Loic Meillard standen im Saanenland alle drei schon am Start.

Mit von der Partie werden auch Nachwuchsathleten aus der Region sein. Mit Patrick von Siebenthal, Lian von Grünigen und Luc Herrmann reisen drei ambitionierte lokale Athleten ins Saanenland.

pd/sp

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch