Zum Hauptinhalt springen

Bleibt die Festung im Winter zu?

Die Grönstrasse zwischen Sigriswil und Beatenberg wird jeweils mit einer Wintersperre belegt, weil die Lawinen- und Steinschlaggefahr hoch ist. Leidtragend ist das Festungsmuseum Waldbrand.

Der Eingang zum ehemaligen Artilleriewerk Waldbrand. Foto: zvg
Der Eingang zum ehemaligen Artilleriewerk Waldbrand. Foto: zvg

Im Oberland gibt es zahlreiche Relikte aus der Zeit des 2. Weltkriegs. Vielfach sind sie nur mit geübtem Auge erkennbar, weil sie nach wie vor gut getarnt sind – so auch das ehemalige Artilleriewerk Waldbrand zwischen Sigriswil und Beatenberg. Die Anlage, die zu Betriebszeiten eine der grössten in der Schweiz war, ist aber längst nicht mehr als geheim klassifiziert. Seit 2007 dient sie als Festungs- und Militärmuseum. Neben den typischen Festungseinrichtungen können Interessierte gepanzerte Fahrzeuge, Flabkanonen sowie Feuerwaffen und Funkgeräte besichtigen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.