Besucherrekord bei der Aareschlucht

Schattenhalb

200'000 Personen durchwanderten dieses Jahr die Aareschlucht. So viele wie noch nie.

Amelia Morgenegg (Dritte von links) ist 200'000. Besucherin der Aareschlucht im aktuellen Jahr. Sie wurde mit ihrer Familie und Besucherinnen aus Mexiko vor dem Eingang der Aareschlucht von den Verwaltungsräten Andreas Michel (links) und Kurt Zumbrunn (rechts) in Empfang genommen.

Amelia Morgenegg (Dritte von links) ist 200'000. Besucherin der Aareschlucht im aktuellen Jahr. Sie wurde mit ihrer Familie und Besucherinnen aus Mexiko vor dem Eingang der Aareschlucht von den Verwaltungsräten Andreas Michel (links) und Kurt Zumbrunn (rechts) in Empfang genommen.

(Bild: PD)

In Kürze versinkt die Aare­schlucht im Winterschlaf. «Herunterfallende Schneemassen und Eisblöcke verunmöglichen in dieser Zeit eine Begehung», schreiben die Verantwortlichen in einer Mitteilung. Doch kurz vor der Schliessung Anfang November habe man «ein in der 130-jährigen Geschichte einmaliges Ereignis» festhalten können: «Erstmals haben dieses Jahr über 200'000 Besucherinnen und Besucher dieses imposante Naturereignis durchschritten.»

Der 200'000. Gast, Amelia Morgenegg aus Salvenach, wurde letzten Samstag von den beiden Verwaltungsräten Andreas Michel und Kurt Zumbrunn in Empfang genommen und beschenkt.

«Verträgliches Ausmass»

Präsident Michel zeigt sich mit der vergangenen Saison sehr zufrieden. Vor einem Jahr seien es rund 185'000 Besucher gewesen. In diesem Jahr hat zusätzlich eine 12'000-köpfige Besuchergruppe aus China, Gewinner einer Verkaufspromotion, die Schweiz und auch die Aareschlucht besichtigt.

Tausende chinesische Touristen strömten im Mai in die Aareschlucht. Bild: Hans Peter Roth

Auf die Problematik des «overtourism» angesprochen, weisen die Verwaltungsräte darauf hin, dass sich die Anzahl der Besucherinnen und Besucher pro Tag immer noch in einem sehr verträglichen Ausmass bewege.

sgg/pd

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt