Zum Hauptinhalt springen

Baustelle in luftiger Höhe

Am oberen rechten Thunerseeufer sorgen zwei Baustellen für Verkehrsbehinderungen. Sie sind dringend nötig: Eine Brüstungsmauer und ein Graben bedürfen einer umfangreichen Sanierung.

Bruno Petroni
Dieser Entwässerungsbogen steht kurz vor dem Zusammenbruch. Foto: Bruno Petroni
Dieser Entwässerungsbogen steht kurz vor dem Zusammenbruch. Foto: Bruno Petroni

«Die grösste Herausforderung besteht darin, den besten Kompromiss zwischen den heute gebräuchlichen Sicherheitsrichtlinien und dem Inventar historischer Verkehrswege der Schweiz (IVS) zu finden.» Für den Bea­tenberger Ingenieur Urs Zimmermann ist die Sanierung der 370 Meter langen Brüstungsmauer im Bereich Balmholz «nicht gerade alltäglich».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen