Zum Hauptinhalt springen

Autobahnanschlüsse werden am Wochenende gesperrt

Weil auf dem Autobahnabschnitt zwischen Thun-Nord und Thun-Süd auf der A6 Arbeiten anstehen, wird dieses Wochenende der Anschluss Thun-Süd vollständig gesperrt.

Bleibt übers Wochenende gesperrt: Der Autobahnanschluss Thun-Süd.
Bleibt übers Wochenende gesperrt: Der Autobahnanschluss Thun-Süd.
PD

Auf dem Autobahnabschnitt zwischen Thun-Nord und Thun-Süd der A6 stehen diverse Arbeiten an. Beim Anschluss Thun-Süd sind dieses Wochenende Belagsarbeiten geplant.

Bereits im April wurde der Belag beim Kreisel auf der Ostseite des Anschlusses – bei der Stockhorn-Arena – eingebaut. In der nächsten Etappe folgt nun der Deckbelagseinbau im restlichen Teil des Anschlusses. Dazu muss der Anschluss Thun-Süd vollständig gesperrt werden, wie das Bundessamt für Strassen mitteilt.

Die Vollsperrung ist von Samstag, 1. Juni, 17 Uhr, bis Montag, 3. Juni, 5 Uhr, vorgesehen. Während dieser Zeit wird weder die Ein- noch die Ausfahrt von der A6 möglich sein. Auch eine Durchfahrt von Allmendingen nach Thun oder umgekehrt ist nicht möglich. Der Verkehr wird via Bypass Thun-Nord und Zubringer Steffisburg zum Anschluss Thun-Nord umgeleitet.

Der Verkehr zwischen Allmendingen und Thun wird über die Pfandern- und die Buchholzstrasse umgeleitet. Die Umleitungen werden signalisiert. In der Nacht vom Dienstag, 4. Juni, 20 Uhr, bis Mittwoch, 5. Juni, 5 Uhr, wird beim Anschluss Thun-Nord die Ausfahrt von Spiez her nach Heimberg/Uetendorf gesperrt. Grund ist die Einrichtung einer neuen Verkehrsführung.

Die Anschlüsse Thun-Süd oder Kiesen stehen als Alternative zur Verfügung. Zwischen Thun-Nord und Thun-Süd kommt es im Verlauf des Monats Juni zudem zu Sperrungen von Fahrspuren. Die Sperrungen finden vom 3. bis zum 28. Juni tagsüber ausserhalb der Spitzenzeiten statt und betreffen alle Spuren. Grund sind Installation und Inbetriebnahme von Betriebs- und Sicherheitsausrüstungen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch