Auch Ueli Schmezer ist dabei – mit seinen beliebten Kinderliedern

Lenk

Ab Freitag stehen an der Lenk die 31. Jazztage an – mit Gästen aus den USA, Europa und der Schweiz.

Ueli Schmezer tritt am Mittwoch, 17. Juli, auf. Foto: PD

Ueli Schmezer tritt am Mittwoch, 17. Juli, auf. Foto: PD

Auch heuer sind an den Internationalen Jazztagen Lenk wieder Klassemusikerinnen und -musiker aus den USA, Europa und der Schweiz zu hören und zu sehen. Dafür sorgen die Verantwortlichen in den Personen von OK-Präsident Georg Nellen sowie den musikalischen Leitern Dominique Müller und Andreas Beer. Gegründet wurde das Festival vor 31 Jahren vom mittlerweile verstorbenen einheimischen Klimatechniker und Musiker Ernst Wälti sowie vom Könizer Jazzmusiker und Klarinettisten Peter Trachsel von der Loverfield Jazzband.

Im Hauptzelt auf dem Kronenplatz sind wieder einige Schweizer Bands zu bewundern. Den Start macht am Freitag,12. Juli, um 20.30 Uhr die Steppin Stompers Dixieland Band aus Liestal. Die 1966 gegründete Formation ist besonders durch ihre zahlreichen Auftritte an den Jazztagen in Büren an der Aare bekannt.

Der Reigen wird am Samstag um 20.30 Uhr durch die Jazzlounge 1920 mit Stepptanz und Burlesque fortgesetzt. Diese Formation war bereits vor zwei Jahren einer der Höhepunkte an der Lenk und soll heuer noch um einiges besser sein. Bei dieser Formation spielt übrigens der Trompeter und musikalische Leiter der Jazztage, Andreas Beer.

Am Mittwoch, 17. Juli, ab 14 Uhr gastiert TV-«Kassensturz»-Redaktor Ueli Schmezer mit seinem Programm «Chinderland» an der Lenk. Ueli Schmezer wird vom Gitarristen Remo Kessler begleitet, der jahrelang mit Polo Hofer unterwegs war und einige von dessen schönsten Songs geschrieben hat. Die Kinderlieder von Ueli Schmezer gehören zu den beliebtesten der Schweiz. Vor vielen Jahren gab es ein ähnliches Programm bereits durch Rita Trachsel und die Loverfield Jazzband.

Finale mit Steamboat-Rats

Am Samstag, 20. Juli, um 15 Uhr spielen die Steamboat Rats der Gebrüder Häsler aus Interlaken, und am Sonntag, 21. Juli, um 11 Uhr werden die 31. Jazztage durch die Old Time Jungle Cats aus Luzern auf dem Kronenplatz abgeschlossen.

Eine der beliebtesten Bands an der Lenk ist die Frankfurter Barrelhouse Jazzband, welche am Samstag, 20. Juli, ab 20.30 Uhr auf dem Kronenplatz spielt. Bereits 1968 erhielt die Formation um Bandleader Reimer von Essen (cl, sax) die Ehrenbürgerschaft der Stadt New Orleans. Der Barrelhouse-Stil umfasst heute Blues und Grooves aus Louisiana und Swing Beats aus Harlem.

Jazztrain bis nach Saanen

Der Jazztrain von der Lenk nach Saanen und zurück wird heuer von Tinto Brass aus Italien begleitet (Samstag, 13. Juli, ab 14 Uhr). Weiter dabei sind die Boogie Connection aus Deutschland (Sonntag, 14. Juli, ab 11 Uhr, Kronenplatz), die South West Oldtime All Stars aus Deutschland (Montag, 15. Juli, um 20.30 Uhr, Kronenplatz), die Festival Teachers All Stars des Burgdorfers Mike Goetz (Dienstag, 16. Juli, 20.30 Uhr, Kronenplatz), die New Orleans Experience aus Deutschland (Mittwoch, 17. Juli, 20.30 Uhr, Kronenplatz) und Big Daddy Wilson aus den USA (Donnerstag, 18. Juli, 20.30 Uhr, Kronenplatz).

www.jazztagelenk.ch

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...