Zum Hauptinhalt springen

Am Turnhallenprojekt scheiden sich die Geister

Nur das Neubauprojekt der Turnhalle auf der Pfrundmatte für 10 Millionen kommt zur Abstimmung.

Am 25. November stimmen die Meiringer wieder mal über ein Turnhallenprojekt ab. Dieses Mal soll es für zehn Millionen ein Neubau einer Zweifachhalle auf der Pfrundmatte neben der Schulanlage sein (s. Bild).
Am 25. November stimmen die Meiringer wieder mal über ein Turnhallenprojekt ab. Dieses Mal soll es für zehn Millionen ein Neubau einer Zweifachhalle auf der Pfrundmatte neben der Schulanlage sein (s. Bild).
Nathalie Günter
Blick Richtung Engelshörner: Die neue Turnhalle, die vier Meter in den Boden versenkt würde, käme links zu stehen.
Blick Richtung Engelshörner: Die neue Turnhalle, die vier Meter in den Boden versenkt würde, käme links zu stehen.
Nathalie Günter
Separat können die Meiringen über den Kredit von 2,1 Millionen Franken für die Aussensportanlage abstimmen. Diese käme hier (entlang des Zauns) zu stehen. Zudem würde ein Kunstrasenfeld erstellt.
Separat können die Meiringen über den Kredit von 2,1 Millionen Franken für die Aussensportanlage abstimmen. Diese käme hier (entlang des Zauns) zu stehen. Zudem würde ein Kunstrasenfeld erstellt.
Nathalie Günter
1 / 5

Eine neue Doppelturnhalle, dreifach unterteilbar, für 10,38 Millionen soll es werden. Das Meiringer Stimmvolk stimmt am 25. November über den Verpflichtungskredit ab. Damit wagt der Gemeinderat einen neuen Anlauf, nachdem 2013 das Projekt Turnhalle und Hallenbad für 20 Millionen von der Stimmbevölkerung bachab geschickt wurde (s. Infobox).

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.