«Lake Resort» anstelle des Hotels

Därligen

Das Hotel Du Lac ist in neuen Händen: Die DGH Holding von Sajive Trehaan und Surjit Singh hat am Ufer des Thunersees grosse Pläne. Der Resort-Betrieb soll noch diesen Sommer starten.

Aus dem Hotel Du Lac in Därligen wird ein «Lake Resort», das noch in diesem Sommer den Betrieb aufnehmen soll.

Aus dem Hotel Du Lac in Därligen wird ein «Lake Resort», das noch in diesem Sommer den Betrieb aufnehmen soll.

(Bild: Christoph Buchs)

Ein weiteres Kapitel in der Geschichte des Hotels Du Lac in Därligen ist geschrieben. Der Gebäudekomplex beinhaltet sowohl Eigentumswohnungen wie auch einen Hoteltrakt. Über zwanzig Jahre lang hatte Wilhelm Stettler das Hotel selber geführt. Jetzt hat er es verkauft. Eine Absicht, die er laut eigenen Angaben seit 2010 gehegt hatte. Der Kaufvertrag datiert vom 29. Februar. Als neue Besitzerin tritt die DGH Holding mit Sitz in Zürich auf. Sie gehört dem indischen Staatsangehörigen Sajive Trehaan sowie Surjit Singh, einem schweizerisch-indischen Doppelbürger.

Bekannte Namen

Insbesondere Trehaan ist im Berner Oberland bereits bekannt: Im Sommer 2013 übernahm er, unter einem anderen Firmennamen auftretend, das Hotel Hirschen in Ebligen, ein gutes Jahr später das Hotel Résidence in Grindelwald. Auch beim Hotel Bahnhof in Interlaken ist Trehaan engagiert. Surjit Singh seinerseits ist Geschäftsführer der beiden indischen Restaurants Kormasutra in Zürich und Aarau.

Trehaan und Singh wollen dem Hotel Du Lac mit einem neuen Konzept neues Leben einhauchen. Ihre Idee: ein «Lake Resort», in dem die Besucher verschiedenste Aktivitäten unternehmen können. «Der Seeanstoss hier ist schlicht sensationell», so Trehaan, der auch von der Aussicht auf den Thunersee schwärmt. Daraus will er Profit schlagen. Eine Aussichtsplattform direkt am See ist geplant. Mit der BLS als Besitzerin der Lände wurden bereits Kontakte geknüpft; das Echo sei wohlwollend. Weiterhin schwebt Trehaan vor, dass die Gäste unter professioneller Leitung im Thunersee tauchen könnten oder dass ein Jetboot an «seinem» Ufer Halt machen würde. Geplant sind zudem eine See-Lounge sowie eine Praxis für die traditionelle indische Heilkunst Ayurveda.

Restaurant wird neu eröffnet

Er sei voller Ideen, sagt Sajive Trehaan; diese wolle er aber nach einer krankheitsbedingten Pause langsam und kontinuierlich verwirklichen. Dennoch: Geht es nach ihm, wird der Betrieb in Därligen noch in diesem Sommer aufgenommen. Auch das Restaurant soll bald wieder eröffnet werden. Nicht nur indische Gerichte werden hier auf den Tisch kommen, sagt Trehaan. Generell richtet sich sein Betrieb nicht nur an seine Landsleute, sondern an «Feriengäste aus der ganzen Welt».

Über den Kaufpreis haben die neuen Besitzer mit Wilhelm Stettler Stillschweigen vereinbart. Beide Parteien betonen aber, der Kaufpreis sei «angebracht» unter Einbezug des Gebäudezustands und der Grösse des Grundstücks.

Bevor die ersten Gäste eintreffen, sind diverse Renovationen fällig. Einige Projekte wurden bereits umgesetzt, so etwa der kabellose Internet-Empfang im ganzen Gebäude und ein modernes Telefonnetz. «Ich will aus dem Du Lac das beste See-Resort in der Region machen», sagt Trehaan selbstbewusst. Der Name des Betriebs ist bereits geändert: «Du Lac Lake Resort».

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt