Alpabzug darf über die Lombachbrücke

Habkern

Die Lombachbrücke kann erst am Sonntag für den Verkehr geöffnet werden. Der Alpabzug vom Scherpfenberg nach Unterseen erhält eine Spezialbewilligung für die Überschreitung der Brücke.

  • loading indicator

Habkern kann auch heute nur via Beatenberg und Holzfluh erreicht werden. Die Öffnung der seit eineinhalb Wochen gesperrten Lombachbrücke kann erst im Verlaufe des Sonntags erfolgen. Dies teilte Projektleiter Roland Ramseier vom Kantonalen Tiefbauamt gestern Abend telefonisch mit.

Alpabzug darf Brücke queren

Für den heutigen Alpabzug vom Scherpfenberg hinunter nach Unterseen, an welchem über hundert Kühe beteiligt sind, konnte eine Spezialbewilligung erlangt werden. «Ob das Vieh denn einzeln oder in kleinen Gruppen passieren kann, steht noch offen», so Ramseier.

Am 17. September wurde der in einem Rutschgebiet stehende Betonpfeiler der Lombachbrücke einer periodischen Justierung unterzogen und dabei um wenige Zentimeter wieder in die Vertikale verschoben. Kurz danach rutschte der Pfeiler vom Sockel und kam eineinhalb Meter weiter am Hang zu stehen.

Seither war die vor 36 Jahren eingeweihte Lombachbrücke aus Sicherheitsgründen gesperrt. Zwei provisorische Stahlstützen tragen seit heute die 400 Tonnen Teillast der Brücke. In den nächsten Wochen wird der Pfeiler nun repariert und auf den Sockel zurückgeschoben.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt