666-Franken-Sportpass geht in die zweite Saison

Adelboden-Lenk, Gstaad, die Jungfrau-Skiregion und Meiringen-Hasliberg haben ihren neu lancierten Top-4-Sportpass 36'200-mal abgesetzt. Die Erfolgsgeschichte findet zum selben Preis eine Fortsetzung.

Auch nächste Saison können Wintersportbegeisterte für 666 Franken während der ganzen Saison die Pisten von vier Oberländer Skigebieten nutzen.

Auch nächste Saison können Wintersportbegeisterte für 666 Franken während der ganzen Saison die Pisten von vier Oberländer Skigebieten nutzen. Bild: Bruno Petroni

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Im umkämpften Wintersportmarkt haben sich die vier grössten Berner Skigebiete für eine gemeinsame Vorwärtsstrategie entschieden und im Herbst 2017 das neue Saisonabo Top 4 lanciert. Den Wintersportpass mit Zugang zu 666 Pistenkilometern gabs im Vorverkauf für 666 Franken.

«36'200-mal ging das Abo zum Vorverkaufsrabatt über den Ladentisch, womit das Ziel von 20'000 deutlich übertroffen wurde. Die Verantwortlichen haben sich dazu entschieden, das Angebot nach der erfolgreichen Premiere weiterzuführen», heisst es in einer Mitteilung der Top-4-Skiregion.

In unveränderter Form

Den Super-Sportpass gibt es in der kommenden Saison in unveränderter Form. Vom 1. September bis 16. Dezember ist das Abo wieder zum Spezialtarif von 666 Franken erhältlich (333 für Kinder, 499 für Jugendliche). Ab dem 17. Dezember muss für den Sportpass 950 Franken (475 für Kinder, 710 für Jugendliche) berappt werden.

Wer bereits im Besitz einer Top-4-Keycard ist, kann diese in der kommenden Saison wieder aufladen. «Dadurch entfallen eine erneute Registrierung oder das Anstehen am Schalter», informieren die Macher.

Hotels ziehen mit

Erneut würden zahlreiche Hotels aller vier Destinationen für Besitzer des Top-4-Saisonabos Übernachtungen mit 33 Prozent Ermässigung anbieten, heisst es weiter. Dieser Mehrwert spricht vorab die Feriengäste an. Hinzu kommen Partnerangebote wie Vergünstigungen auf dem Sommerabo in verschiedenen Destinationen, Rabatte in Shops oder bei Sporthändlern.

Sämtliche Angebote und Aktionen sind ab Mitte September auf www.top4.ski aufgeschaltet und buchbar. (pd)

Erstellt: 30.03.2018, 21:36 Uhr

Artikel zum Thema

Top4-Skipass übertrifft die Erwartungen

Bis Mitte Dezember wurden 36'300 Top4-Abos für das Berner Oberland verkauft. Gerechnet haben die Verantwortlichen mit 25'000. Mehr...

Vier Berner Skiorte wollen mehr Zürcher anlocken

Berner Touristiker rührten am Donnerstag mit der grossen Kelle an: Im Bahnhof Zürich warben sie für das neue Saisonabonnement der vier grossen Berner Skistationen, das 666 Franken kostet. Sie hoffen, so mehr Zürcher ins Berner Oberland zu locken. Mehr...

Wintersport: Die Grössten lancieren ein gemeinsames «Super-Abo»

666 Kilometer für 666 Franken: Die vier grössten Skigebiete blasen zum Angriff und lancieren ein gemeinsames Saisonabo. Anlocken soll es auch Gäste jenseits der Kantonsgrenze. Mehr...

Abo

Immer die Region zuerst. Im Digital-Abo.

Die BZ Langenthaler Tagblatt digital im Web oder auf dem Smartphone nutzen. Für nur CHF 17.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Kommentare

Newsletter

Das Beste der Woche.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitag um 16 Uhr Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Besuch aus der Heimat: Die Schweizergardisten im Vatikan stehen stramm, denn Bundesrat Alain Berset ist auf Visite. (12. November 2018)
(Bild: Peter Klaunzer) Mehr...