Zum Hauptinhalt springen

44-jähriger Brite prallt gegen Felswand und stirbt

Ein Basejumper ist am Sonntagnachmittag in Mürren verunglückt. Der britische Staatsbürger konnte nur noch tot geborgen werden.

Der 44-jährige Brite prallte nach seinem Absprung in Mürren gegen eine Felswand und verletzte sich dabei tödlich (Symbolbild).
Der 44-jährige Brite prallte nach seinem Absprung in Mürren gegen eine Felswand und verletzte sich dabei tödlich (Symbolbild).
Christian Beutler

Der Basejumper hatte sich am Sonntag in Mürren (Gemeinde Lauterbrunnen), gemeinsam mit weiteren Basejumpern zur Absprungstelle «Nose 3» begeben. Als der 44-jährige Mann kurz vor 14.30 Uhr absprang, kam es zum Unfall. Aus noch zu klärenden Gründen prallte der Basejumper gegen die Felswand und blieb anschliessend an einem Felsvorsprung hängen. Dabei zog er sich tödliche Verletzungen zu.

Die aufgebotenen Rettungskräfte der Air-Glaciers und der Alpinen Rettung Schweiz konnten den Mann nur noch tot bergen. Beim Opfer handelt es sich um einen britischen Staatsangehörigen. Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zum Unfall aufgenommen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch