Zum Hauptinhalt springen

«Wir fühlen uns überfahren»

Vom geplanten Stellplatz haben die Anrainer aus den Medien erfahren. Hundetrainerin Conny Müller sieht ihre Existenz bedroht, und beim FC Herzogenbuchsee fürchtet man Einschränkungen.

Den asphaltierten Platz neben der Hundeschule sollen künftig Schweizer Fahrende nutzen können.
Den asphaltierten Platz neben der Hundeschule sollen künftig Schweizer Fahrende nutzen können.
Olaf Nörrenberg

Im Waldäcker entsteht ein Durchgangsplatz für Schweizer Fahrende; hier will der Kanton auf 2800 Quadratmeter Gemeindeland Platz für zehn Stellplätze zwischen März und Oktober bereitstellen (Ausgabe von gestern). Die Meldung erreichte Conny Müller just auf dem Platz, den sie seit vergangenem Oktober für Hundekurse nutzt. Neben dem Parkplatz und zwischen Fussballfeldern und Tierferienheim fühlte sich die Inhaberin der Hundeschule Matte wohl.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.