Zum Hauptinhalt springen

Wenn Rempeln am Schulzimmer liegt

Im Schulhaus Städtli in Huttwil sind die Platzverhältnisse in einigen Klassen gegenwärtig prekär. Für 28 Fünftklässler sind die Zimmer dort im Prinzip zu klein. Die Schulleitung bestätigt Beobachtungen einer Mutter.

Zu wenig Platz beim Lernen: Die Schulzimmer in Huttwil sind nicht für grössere Klassen ausgelegt (Symbolbild).
Zu wenig Platz beim Lernen: Die Schulzimmer in Huttwil sind nicht für grössere Klassen ausgelegt (Symbolbild).
Fotolia

«Mein Kind kann sein Pult nicht verlassen, ohne einen anderen Schüler, eine andere Schülerin anzurempeln», beklagt sich eine Mutter aus Huttwil. Sie spricht von einer 5. Klasse im Schulhaus Städtli. Gesamtschulleiter Pierre Zesiger bestätigt die prekären Platzverhältnisse Die Schülerzahlen seien aber, ähnlich wie im Frühling 2016, im Planungsmonat, zu wenig gross, um für zwei Jahre eine dritte 5. Klasse eröffnen zu können.Aufgrund der Schülerzahlen in den 3. Klassen geht Pierre Zesiger aber davon aus, dass in zwei Jahren die Bedingungen erfüllt sein werden, drei 5. Klassen zu führen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.