Zum Hauptinhalt springen

Von der Droge zur Medizin

Der gesellschaftliche Umgang mit Hanf verändert sich. Das merkt auch Ismail Sayilir, der seit knapp zwei Jahren einen CBD-Shop betreibt. Jetzt ist er umgezogen.

Glaubte schon früh an das Potenzial von CBD-Hanf: Ismail Sayilir. Foto: Nicole Philipp
Glaubte schon früh an das Potenzial von CBD-Hanf: Ismail Sayilir. Foto: Nicole Philipp

Die Stellung von Hanf hat sich in den letzten Jahren massiv verändert. Immer mehr Staaten setzten auf die Entkriminalisierung und (Teil-)Legalisierung, darunter auch die Schweiz. Einer der wesentlichen Gründe dafür ist die zunehmende medizinische Verwendung der Cannabis-Pflanze. Früher wurde das Gras vor allem auf seine Rauschwirkung reduziert, die übrigen Verwendungsmöglichkeiten der Nutzpflanze gingen dabei unter. Dabei: «Hanf ist nicht gleich Hanf», wie Ismail Sayilir sagt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.