Zum Hauptinhalt springen

Die SP will jetzt auch gleich das Präsidium

Dass die SP in Attiswil den zweiten Gemeinderatssitz zurückerobert, kommt nicht ganz überraschend. Dass ihre Kandidaten gleich auf Rang eins und drei landen, dagegen schon.

Der frisch gewählte Gemeinderat von Attiswil (v.l.): Gaudenz Schütz (SVP/parteilos), Marcel Meister (SP), Daniel Widmer (SVP), André Stalder (SVP) und Sandro Cimeli (SP).
Der frisch gewählte Gemeinderat von Attiswil (v.l.): Gaudenz Schütz (SVP/parteilos), Marcel Meister (SP), Daniel Widmer (SVP), André Stalder (SVP) und Sandro Cimeli (SP).
Olaf Nörrenberg

Drei Vertreter der SVP-Liste, wovon einer als parteiloser, und zwei der SP werden den neuen Attiswiler Gemeinderat bilden. Der bisherige Sitz der FDP geht also an die SP. Sechs Personen bewarben sich um die fünf Sitze. Die FDP hatte keine Kandidaten gefunden. Die Sitzverteilung war etwa so erwartet worden. Die SVP liebäugelte zwar nach dem Nichtantreten der FDP durchaus mit einem vierten Sitz, rechnete aber nicht wirklich damit.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.