Zum Hauptinhalt springen

Immer mehr Widerstand gegen Handyantennen

In Madiswil wehren sich über 300 Personen gegen den Bau einer Mobilfunkanlage. Noch mehr sind es jetzt in Aarwangen, und auch in Attiswil wollen viele den Netzausbau nicht einfach so hinnehmen.

Tobias Granwehr
Auf einem Mehrfamilienhaus im Madiswiler Untergässli steht bereits eine Mobilfunkanlage. Nun will Salt auch an der Steingasse eine solche bauen. Bild: Christian Pfander
Auf einem Mehrfamilienhaus im Madiswiler Untergässli steht bereits eine Mobilfunkanlage. Nun will Salt auch an der Steingasse eine solche bauen. Bild: Christian Pfander

Handyantennen lösen bei vielen Menschen in diesem Land zwiespältige Gefühle aus: Einerseits geht es ohne sie heute kaum mehr. Zu sehr sind wir die modernen Kommunikationsmittel und die ständige Nutzbarkeit des Mobiltelefons gewohnt. Und die Gleichung ist einfach: ohne Antennen kein Empfang.

Andererseits haben solche Antennen auch eine negative Seite: Sie strahlen – und das finden wiederum viele nicht so gut wie die ständige Erreichbarkeit. Das zeigt sich gerade auch im Oberaargau.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen