Zum Hauptinhalt springen

Hochzeitsfotografen sind immer weniger gefragt

Um die 1000 Hochzeitsfeiern hat Paul Christen fotografiert. Die Zeiten, als der Fachmann von Mai bis Oktober an Samstagen nahezu ausgebucht war, sind allerdings vorbei.

Fotograf Paul Christen beansprucht für sich nicht nur, dass das Hochzeitsbild technisch und stilistisch den Erwartungen des Brautpaars entspricht, er ­garantiert auch, dass die Kosten im vereinbarten Rahmen bleiben.
Fotograf Paul Christen beansprucht für sich nicht nur, dass das Hochzeitsbild technisch und stilistisch den Erwartungen des Brautpaars entspricht, er ­garantiert auch, dass die Kosten im vereinbarten Rahmen bleiben.
Paul Christen
1993, als Ingrid und Paul Christen heirateten, fotografierte sie ihr Oberstift.
1993, als Ingrid und Paul Christen heirateten, fotografierte sie ihr Oberstift.
Paul Christen
Hochzeitsfotografie eines Paares aus Walterswil.
Hochzeitsfotografie eines Paares aus Walterswil.
zvg
1 / 5

Nicht, dass heute die Hochzeitsfeier nicht mehr fotografiert würde. Paul Christen, der an der Farbgasse in Langenthal seit 1992 ein Fotofachgeschäft führt, spürt im Laden einen Trend: Das Brautpaar oder die Brautführer kaufen für ihre Gäste billige Wegwerfkameras, bringen diese nach dem Fest zurück und lassen die Bilder entwickeln.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.