Hare Krishna eröffnet Privatschule

Langenthal

Im Wohnhaus an der Krippenstrasse 2 wird künftig unterrichtet. Der Verein New Sandipani Ashram School der religiösen Gemeinschaft hat das Gebäude erworben.

Primarlehrer Roberto Arnoldi in den neuen Schulräumen der religiösen Bildungsstätte.<p class='credit'>(Bild: Thomas Peter)</p>

Primarlehrer Roberto Arnoldi in den neuen Schulräumen der religiösen Bildungsstätte.

(Bild: Thomas Peter)

Beim Eintritt in das altehrwürdige Haus an der Krippenstrasse 2 lassen bereits die Bänke und die bunten Kleiderhaken erahnen, dass hier bald Kinder ihre Jacken deponieren werden.

Folgt man der kindgerechten Verzierung eine Etage höher, gelangt man ins dreigeteilte Schulzimmer. Dort fallen nicht nur die nostalgischen Pulte auf, sondern vor allem ein Altar sowie die religiösen Bilder an den Wänden.

Hier werden künftig die Kinder der Hare-Krishna-Gemeinschaft Langenthal unterrichtet. «Aber nicht nur», wie Schulleiter Roberto Arnoldi sagt. «Wir sind eine offene Religion, die an nur einen Schöpfer glaubt, der für alle da ist», sagt er und entkräftet damit die gängige Meinung, dass die ­Hare-Krishna-Bewegung eine Glaubensgemeinschaft mit vielen Göttern sei. «Die Schule steht deshalb allen Bevölkerungsschichten offen.»

Langenthaler Tagblatt

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt