Gut gemeint ist nicht immer legal

Eine Wirtin findet ein verwaistes Rehkitz und zieht es auf, um es danach auszuwildern. Hat sie richtig gehandelt? Der Kommentar dazu von Chantal Desbiolles.

Chantal Desbiolles

Ein verlassenes, hilfloses Rehkitz. Eine Finderin, die Intuition und Gewissen folgt, statt sich an die Vorschriften zu halten. Und der ­unnachgiebige Gesetzgeber, der sie dafür zur Rechenschaft zieht: ausreichend Stoff für einenveritablen Aufreger. Welche Partei ergreifen Sie?

Sind Sie Tierschützer(in) aus Überzeugung, so werden Sie Cornelia Bader Beifall spenden. Sie hat das Wohl des verwaisten Böckleins über alle anderen Interessen gestellt. Ihr Handeln scheint selbstlos und moralisch richtig. Und das Resultat legitimiert ihr Vorgehen im Nach­hinein: Ihr Rocci ist in den Wald zurückgekehrt. Dass die Paragrafenreiter ihr daraus einen Strick drehen wollen: eine Frechheit, da ist Empörung angebracht.

Sind Sie Jäger(in) oder mit einem verwandt, dann haben Sie als Kind gelernt: Die Natur regelt das selbst. Oder dann nimmt sich die Wildhut des Tierchens an, wie es sich gehört. Nie käme es Ihnen in den Sinn, selbst ein Wildtier mit nach Hause zu nehmen und sich zum Tierretter emporzuschwingen.

Der Wildhüter hat das Recht schliesslich auf seiner Seite. Wetten, dass Sie in der Situation von Cornelia Bader daher tapfer das ungute Gefühl niedergekämpft hätten, das die vorangegangene Meldung über angeblich erschossene Rehkitze bei Ihnen ausgelöst hätte? Und nach der Nummer des Wildhüters gesucht hätten, um die Verantwortung loszuwerden? Ganz sicher?

Wichtiger als der Konjunktiv in dieser Geschichte ist die Erkenntnis daraus: Ein Motiv kann noch so edel sein – wenn es dem Gesetz widerspricht, hat das halt Konsequenzen. Diese muss in Kauf nehmen, wer nach seinen moralischen Massstäben handelt. Doch was sind im Nachhinein schon gemeinnützige Arbeitsstunden gegen das Leben eines Tieres?

langenthalertagblatt.ch/Newsnetz

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt