Zum Hauptinhalt springen

Er kandidiert, um Konkretes zu hören

Wer ist das, der nebst Stefan Costa (FDP) und Reto Müller (SP) ums Amt des Langenthaler Stadtpräsidenten buhlt? Im Garten von Neo-Kandidat Hans-Jürg Schmied gedeihen Tomaten, im Kopf des 54-Jährigen Ideen zur Stadtentwicklung.

Oft am Schwimmen: Hans-Jürg Schmied, der dritte Stapi-Kandidat, ist sportlich sehr aktiv.
Oft am Schwimmen: Hans-Jürg Schmied, der dritte Stapi-Kandidat, ist sportlich sehr aktiv.
Olaf Nörrenberg

«Ich will Themen aufgreifen, die die beiden anderen Kandidaten bisher so nicht präsentiert haben», sagt Hans-Jürg Schmied. Der 54-Jährige wirkt entschlossen. Entschlossen nicht unbedingt dahingehend, Langenthals nächster Stadtpräsident zu werden. Entschlossen aber, den beiden gesetzten Kandidaten Stefan Costa und Reto Müller Aussagen zu entlocken. «Ich will von ihnen Konkretes hören, und zwar nicht nur persönlich, sondern öf­fentlich.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.