Zum Hauptinhalt springen

Einmal Zentralasien und zurück

Unter dem Namen «Eye of the Taiga» bereitet sich ein neunköpfiges Team – darunter zwei Oberaargauer – auf eine Reise in die Mongolei vor.

Giannis Mavris
Zwei Fiats und neun wagemutige Menschen: Mondher Drihmi und Maurice Biedermann (vorne rechts im Bild) mit dem Team, welches das Rennen Richtung Osten in Angriff nehmen wird.
Zwei Fiats und neun wagemutige Menschen: Mondher Drihmi und Maurice Biedermann (vorne rechts im Bild) mit dem Team, welches das Rennen Richtung Osten in Angriff nehmen wird.
Raphael Moser

Manchmal hat man einfach Pech. Nur wenige Augenblicke nach dem Fotoshooting für diesen Bericht hat sich beim Fiat Doblo die Kupplung verabschiedet. Nicht gerade optimal, wenn man sich auf eine Reise über geschätzte 24 500 Kilometer vorbereitet.

Maurice Biedermann (24) aus Langenthal und Mondher Drihmi (27) aus Aarwangen nehmen es mit Humor. Sie hätten ja noch Zeit, bevor sie Mitte Juli zu ihrer zweieinhalbmonatigen Reise aufbrechen, sagt Biedermann.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen