Zum Hauptinhalt springen

Eine unvermeidbare Tragödie?

Wenn es im Feierabendverkehr kracht: Über einen schwer verletzten Fussgänger und eine traumatisierte Fahrerin.

Giannis Mavris
Mangelnde Aufmerksamkeit im Verkehr: Keine Banalität, sondern ausschlaggebend. Foto: Nicola Pitaro
Mangelnde Aufmerksamkeit im Verkehr: Keine Banalität, sondern ausschlaggebend. Foto: Nicola Pitaro

Irgendwann verlor auch der Gerichtspräsident Manuel Blaser den Faden. Die Ausführungen der eingeladenen Sachverständigen lösten im Saal des Regionalgerichts Emmental-Oberaargau zunehmendes Stirnrunzeln aus, und die vorangeschrittene Zeit half beim Verständnis auch nicht gerade. Auf Praxistests und Fachliteratur abgestellte Berechnungen über Wurfweite, Kollisionswinkel und weitere fahrzeugtechnische Ausführungen überforderten die meisten Anwesenden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen