Zum Hauptinhalt springen

Ein Schatz am Berg

Die Immobiliengenossenschaft Oberaargau will im vierten Quartal mit dem Projekt loslegen. Für den Bauverlauf sind die Verantwortlichen zuversichtlich, obschon das Demenzdorf aufwendiger ist als gedacht.

Im Dettenbühl ist eine Anlage für 112 demenzkranke Menschen geplant – schon seit Jahren.
Im Dettenbühl ist eine Anlage für 112 demenzkranke Menschen geplant – schon seit Jahren.
Beat Mathys

Die Projektidee ist schon lange da– sehr lange. Bereits vor acht Jahren kündigte die in Wiedlisbach ansässige Immobiliengenossenschaft Oberaargau (IGO) den Bau eines «schweizweit einmaligen Demenzdorfes» für 112 Personen in sechzehn Wohngruppen an.

Seither ist viel Zeit vergangen, auch deshalb, weil die Verantwortlichen den Planungsaufwand unterschätzten. Verwaltungsratspräsident Beat Müller macht an der Delegiertenversammlung daraus keinen Hehl: «Alles war aufwendiger als gedacht», gibt er gegenüber den anwesenden Delegierten aus 24 Gemeinden der 42 Verbandsgemeinden zu.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.