Zum Hauptinhalt springen

Eine Mehrheit will die Gelegenheit nutzen

Die Personenunterführung beim Bahnhof in Herzogenbuchsee kann ausgebaut werden: Die Stimmberechtigten haben den nötigen Kredit deutlich genehmigt.

Der Osten kann jetzt mit dem Westen verbunden werden.
Der Osten kann jetzt mit dem Westen verbunden werden.
Raphael Moser

Das Wichtigste vorweg: Dem Ausbau der Personenunterführung beim Bahnhof in Herzogenbuchsee steht nichts mehr im Weg. Die 133 anwesenden Stimmberechtigten (von total 4761) haben den nötigen Verpflichtungskredit von 9,29 Millionen Franken bewilligt. Ohne Kritik würde das Geschäft an der Gemeindeversammlung im Sonnensaal aber nicht vonstatten gehen, das war schon im Vorfeld klar gewesen. Dies nachdem die SVP-Sektion die Stimmfreigabe beschlossen und die BDP sogar empfohlen hatte, das Projekt abzulehnen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.