Zum Hauptinhalt springen

Deshalb will Ducksch Anliker aufs Porzi-Areal ziehen

Die Haupteigentümerin plant einen neuen Firmensitz auf dem historischen Industriegebiet in Langenthal. Der Umzug soll bereits nächstes Jahr stattfinden.

Das Areal der ehemaligen Porzellanfabrik im Süden Langenthals soll entwickelt werden. Die Ducksch-Anliker-Gruppe will es zum Beispiel zum neuen Firmenhauptsitz machen.
Das Areal der ehemaligen Porzellanfabrik im Süden Langenthals soll entwickelt werden. Die Ducksch-Anliker-Gruppe will es zum Beispiel zum neuen Firmenhauptsitz machen.
Thomas Peter

Vor knapp einem Jahr sorgten die Ergebnisse einer Testplanung für das Porziareal für Wirbel: Im Zentrum dessen standen vor allem bis zu 45 Meter hohe Häuser, die skizziert worden waren. Solche Bauten passten dem Verein Porziareal nicht ins Bild – zudem seien diese nicht rentabel, monierten Anwohner und Mieter.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.