Die Stadt soll mehr bezahlen

Langenthal

Der SC Langenthal möchte den Beitrag für den Nachwuchs an die Eismiete verdoppelt haben. Der Langenthal Gemeinderat unterstützt das Begehren, das letzte Wort hat aber das Parlament.

Aller Anfang ist schwer: Start der Eishockeyschule im Oktober 2014.

Aller Anfang ist schwer: Start der Eishockeyschule im Oktober 2014.

(Bild: Marcel Bieri)

Julian Perrenoud@bernerzeitung

Der SCB, die SCL Young Tigers oder die SC Rapperswil-Jona Lakers– sie alle müssen gemäss Abklärungen des SC Langenthal keine Eismiete für das Training ihres Nachwuchses bezahlen. Die unter einem Dach vereinten 14 Mannschaften und die Hockeyschule der Oberaargauer dagegen schon. 253'150 Franken waren es in der vergangenen Saison– ein «grosser Wettbewerbsnachteil», wie die Verantwortlichen des SCL in ihrem Antrag schreiben. Sie möchten deshalb, dass die Stadt schon dieses Jahr ihren Unterstützungsbeitrag erhöht, ja von den heutigen 125'000 auf 250'000 Franken gar verdoppelt. Eishockey ist ein teurer Sport, besonders bezüglich der Infrastruktur: Die Eismiete auf Schoren kostet pro Stunde 420 Franken.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...