Zum Hauptinhalt springen

Die Langenthaler werfen mehr weg

Fast 2852 Tonnen an Siedlungsabfall hat die Bevölkerung letztes Jahr produziert. Das ist deutlich mehr als im Vorjahr, die Statistik trügt aber auch etwas.

Pro Kopf stieg in der Stadt die Müllmenge wieder leicht an. Gleichzeitig rezyklieren die Einwohner weniger.
Pro Kopf stieg in der Stadt die Müllmenge wieder leicht an. Gleichzeitig rezyklieren die Einwohner weniger.
Christian Pfander

Das Thema Abfall ist in letzter Zeit allgegenwärtig. Es wird zu viel produziert, zu viel weggeworfen und zu wenig wiederverwertet. Steigende Müllmengen hatte auch die Stadt Langenthal 2018 zu verzeichnen. Im letzten Jahr kamen total rund 2852 Tonnen an Siedlungsabfall zusammen. Das sind in etwa 228 gefüllte Standardcontainer à 4 Kubikmeter. Gegenüber dem Vorjahr ist das ein Anstieg von über 100'000 Kilogramm.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.