Zum Hauptinhalt springen

Die Bahnhofsunterführung ist umstritten

Die SP unterstützt den Bau der geplanten Personenunterführung beim Bahnhof Herzogenbuchsee. Die BDP indes empfiehlt, das Projekt abzulehnen.

Beim Bahnhof Herzogenbuchsee steht mit dem Ausbau der Personenunterführung ein grosses Projekt an. Foto: Raphael Moser
Beim Bahnhof Herzogenbuchsee steht mit dem Ausbau der Personenunterführung ein grosses Projekt an. Foto: Raphael Moser

Am Mittwoch entscheidet die Buchser Gemeindeversammlung über den Verpflichtungskredit von 9'290'000 Franken für die Verlängerung und Verbreiterung der Personenunterführung beim Bahnhof.

Und das Projekt wird nicht unbestritten sein: Die BDP Herzogenbuchsee empfiehlt, den Kredit abzulehnen. Die Partei sei immer davon ausgegangen, dass der Gemeinde keine Kosten entstünden und die Finanzierung über die Mehrwertabschöpfung sichergestellt sei, heisst es in einer Mitteilung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.