Zum Hauptinhalt springen

Der Fachhandel fühlt sich hintergangen

Eine Mitarbeiteraktion der Firma Biketec sorgte für böses Blut bei den Fahrradhändlern. Die Flyer-Herstellerin verspricht Besserung und will sie künftig nicht mehr durchführen.

«Die Firmenleitung hat viel vorgekehrt, um einen Missbrauch der Aktion zu verhindern», sagt Anja Knaus, Medienverantwortliche Biketec.
«Die Firmenleitung hat viel vorgekehrt, um einen Missbrauch der Aktion zu verhindern», sagt Anja Knaus, Medienverantwortliche Biketec.
Thomas Peter

Die Nerven liegen blank in der Zweiradbranche. Dafür sorgte einmal ein miserabler Saisonstart. In den Tagen, an denen sich Herr und Frau Schweizer normalerweise auf den Sattel schwingen, um die ersten Frühlingslüfte in den Haaren zu spüren, war es vor allem eines: kalt und nass.

Bei diesem Wetter kamen auch keine Gelüste auf, ein neues Fahrrad zu kaufen. Deshalb fehlten Herr und Frau Schweizer nicht nur zwischen grünen Wiesen und blühenden Bäumen, sondern auch in den Läden der Fahrradhändler.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.