Zum Hauptinhalt springen

Brass Band zügelt ins Zentrum

Das einzige Höchstklassorchester im Schweizer Mittelland testet drei neue Dirigenten. Bei der Oberaargauer Brass Band stehen aber nicht nur personelle Wechsel an.

Enrico Calzaferri?dirigierte die Oberaargauer Brass Band kürzlich an einem Firmenanlass. Am Samstag leitet er sie bei der Jahresgala im Langenthaler Stadttheater.
Enrico Calzaferri?dirigierte die Oberaargauer Brass Band kürzlich an einem Firmenanlass. Am Samstag leitet er sie bei der Jahresgala im Langenthaler Stadttheater.
Robert Grogg

Es war nicht immer eine Love­story. In den letzten Jahren lud die Oberaargauer Brass Band (OBB) für ihre Jahresgala jeweils in den Solothurner Konzertsaal. Weil es im Oberaargau keinen Konzertraum gebe, der den hohen Ansprüchen der Blasmusikanten genüge, so lautete die Begründung.

Doch im Moment hat das Aushängeschild der Oberaargauer Musikkultur mit den eigenen hohen Ansprüchen zu kämpfen. Nach den früheren grossen Erfolgen läuft es zurzeit etwas weniger gut. Ein bis vor wenigen Tagen verwaister Internetauftritt bestätigte diesen Eindruck. National und international gewinnt die Band zurzeit keine wichtigen Preise. Selbst für die traditionellen Weihnachtskonzerte – sie werden von einem eigenen Verein organisiert – wurde sie zuletzt durch Engländer ersetzt. Das nährte Gerüchte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.