Bedrohten Tier- und Pflanzenarten mehr Platz verschaffen

Die Vielfalt von Tieren und Pflanzen nimmt ab. Werner Stirnimann vom Verein Smaragdgebiet will aber nicht schwarzmalen. Lieber zeigt er, wo sich Arten wieder ansiedeln.

Werner Stirnimann ist Vorstandsmitglied im Verein Smaragdgebiet Oberaargau. Der Verein setzt sich für die Aufwertung von Lebensräumen für Tiere und Pflanzen ein.

Werner Stirnimann ist Vorstandsmitglied im Verein Smaragdgebiet Oberaargau. Der Verein setzt sich für die Aufwertung von Lebensräumen für Tiere und Pflanzen ein.

(Bild: Adrian Moser)

Werner Stirnimann horcht auf. Überlegt kurz. «Ein Eisvogel?» Der Ruf ertönt nochmals. «Ja, ein Eisvogel!» Und sofort kommt Stirnimann ins Erzählen. Der Eisvogel möge die lehmigen Ufer von Murg und Rot. Hier könne er seine Brutröhren bauen. «Letztlich hat der Eisvogel deshalb im Smaragdgebiet überlebt.»

Langenthaler Tagblatt

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt