Zum Hauptinhalt springen

Bald soll in Buchsi eingezont werden

Noch bis Mitte Januar liegt die Zonenplanänderung Biblis II öffentlich auf. Neu ist auch die Fenaco-Gleisanlage betroffen.

Die Einzonung war umstritten, weil dabei Landschaftsschutzinteressen tangiert werden. Foto: Thomas Peter
Die Einzonung war umstritten, weil dabei Landschaftsschutzinteressen tangiert werden. Foto: Thomas Peter

Die Vorprüfung durch den Kanton ist abgeschlossen, und es liegt das Einverständnis der beteiligten Parteien vor. Nun hat der Gemeinderat von Herzogenbuchsee die überarbeitete Zonenplanänderung Biblis II zuhanden der öffentlichen Auflage freigegeben. Dieses Geschäft besitzt eine längere Vorgeschichte: Damit das Gebiet Bahnhof West von der heutigen Arbeitszone in eine Zone für Wohnen und Dienstleistung umgezont werden kann, muss der Fenaco eine adäquate Ersatzfläche zur Verfügung gestellt werden können.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.