«Bei uns brauchst du kein Defizit, um mitzumachen»

Langenthal

Zehn Jahre nach ihrem Start ist die regionale Jugendarbeit nicht mehr wegzudenken aus Langenthal und ihren Anschlussgemeinden. Mittlerweile erreicht das Tokjo-Team um die 25'000 Kinder und Jugendliche. Eine Erfolgsgeschichte.

Peter Glanzmann und Thomas Bertschinger haben Grund zur Freude: Die Jugendarbeit hat sich in den letzten Jahren bestens entwickelt.

(Bild: Marcel Bieri)

Als Thomas Bertschinger 2006 nach Langenthal kam, um die Leitung der neuen offenen Kinder- und Jugendarbeit Oberaargau (Tokjo) zu übernehmen, war sein erster Schritt ein unerwarteter.

Statt im damals wenig attraktiven Jugendtreff am Mühleweg darauf zu warten, dass die jungen Langenthaler ihn aufsuchen würden, hat Bertschinger den Laden erst einmal dichtgemacht und die Heranwachsenden dort aufgesucht, wo sie sich auch wirklich aufgehalten haben: auf dem Wuhrplatz etwa oder bei der reformierten Kirche.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt