Zum Hauptinhalt springen

Mit einem Apfelbaum

SpitzmarkeLead

Neue Partei Symbolträchtiger hätten die Grünliberalen ihre Emmentaler Sektion kaum gründen können. Nahe der alten Holzbrücke, die von Hasle in den Rüegsauschachen führt, pflanzten sie einen Apfelbaum und machten klar, dass nun, wie sie es formulieren, «der letzte weisse Fleck auf der grünliberalen Landkarte im Kanton Bern» verschwunden sei. Rechtzeitig auf die nationalen Wahlen vom Herbst hin, bei denen der neuen Kraft landesweit gute Chancen eingeräumt werden. Präsident der neuen Emmentaler Sektion wird Philipp Schärf aus Burgdorf, als Vize amtet Ulrich von Känel, ebenfalls aus Burgdorf. Das Sekretariat übernimmt Marc Schmid (Rüegsauschachen), für die Öffentlichkeitsarbeit ist Gabriela Heimgartner-Leu (Burgdorf) und für das obere Emmental Michael Egger (Langnau) zuständig.skk>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch