Zum Hauptinhalt springen

Metzgerei bleibt

schwarzenegg Die Meldung, dass der Oberlangenegger Gemeinderat Kurt Wanzenried auf Ende Oktober mit seiner Familie wegzieht und daher sein Amt als Gemeinderats- und Baukommissionsmitglied per 30.September niederlegt (Ausgabe vom 1.September), hat in der Region einige Unsicherheiten ausgelöst. Kurt Wanzenried ist nämlich Betreiber der Schwarzenegg-Metzg, die genau an der Gemeindegrenze zwischen Ober- und Unterlangenegg steht. «Die Metzgerei werden wir wie bisher weiterbetreiben», stellt der Metzger klar. Kurt Wanzenried zieht nicht aus der Region weg, sondern wechselt einzig über die Gemeindegrenze nach Unterlangenegg. Dort konnte sich die Familie ein Eigenheim erstehen. «Wir freuen uns, auch weiterhin unsere Kunden in der Schwarzenegg-Metzg zu begrüssen», sagt er. Wanzenried hatte das Ressort Hoch- und Tiefbau inne und gehörte dem Oberlangenegger Rat seit dem 1.Januar 2010 an. Das Amt wird an der Dezember-Gemeindeversammlung neu besetzt.sku>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch