Zum Hauptinhalt springen

Marie Etter gewinnt die Kantonsmeisterschaft

ReitenDie Berner

Als sportlicher Höhepunkt des Concours des KRV Erlach stand im Center Etter in Müntschemier die Berner Kantonsmeisterschaft auf dem Programm. In der zweiteiligen Prüfung dominierte vorerst der Lysser Niklaus Schurtenberger das Geschehen. Auf seiner Holsteiner Stute Capella absolvierte der Elite-Reiter den Parcours fehlerfrei am schnellsten, knapp vor dem Thuner Thomas Järmann. Die Seeländerin Marie Etter-Pellegrin lag nach dem ersten Umgang auf Rang drei bereits in Lauerstellung. Die Ehefrau von Daniel Etter schlug schliesslich auf ihrem Hannoveraner Wallach Felix im zweiten Durchgang zu, ritt erneut fehlerfrei und holte sich erstmals einen grossen Titel im Kanton Bern. Die gebürtige Französin besiegte im Finaldurchgang Marc Röthlisberger (Rüegsbach) und Hansjörg Rufer (Kirchberg), die sich beide im zweiten Umgang noch vor Schurtenberger auf dem Podest zu platzieren vermochten. Titelverteidiger Stefan Bettschen (Burgdorf) konnte hingegen nicht in die Entscheidung eingreifen. Er belegte lediglich den 20.Platz. Die Siegerin Marie Etter ist im Springsport eine bekannte Persönlichkeit. Bei den Jungen Reitern war sie zweifache Europameisterin. Für Frankreich hat sie mehrere internationale Grosse Preise und nationale Preise gewonnen. Starke Leistungen von Rufer Der KRV Erlach als Gastgeber feierte mit dem Concours in Müntschemier sein 100-jähriges Bestehen. Herausragende Leistungen zeigte Hansjörg Rufer, der neben seinem Podestplatz in der Kantonsmeisterschaft das Zweiphasenspringen über 125 Zentimeter mit deutlichem Vorsprung auf den Galmizer Heinz Schmid für sich entschied. dmi/rpb>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch